HOBOS HOneyBee Online Studies

Inhalt

BLOCK 1: Faktorenanlyse zur Gewichtsdynamik einer Bienenkolonie

Einfluege    -    Gewicht    -    Ausfluege
Einfluege - Gewicht - Ausfluege

© Autoren: Prof. Jürgen Tautz, HOBOS-Team 2011

Das aktuelle Gesamtgewicht einer Honigbienenkolonie und seine Dynamik werden durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst.


Welche maßgeblichen Faktoren kommen dabei in Betracht?

Gewichtszunahme durch

  • Nektareintrag
  • Polleneintrag
  • Nachwuchs (aber Aufbau aus eingetragenem Material)
  • Wabenbau (aber Aufbau aus eingetragenem Material)

Gewichtsverlust durch

  • Bienenverluste
  • Honigabnahme durch Verbrennung
  • Wasserverlust durch Nektareindickung zu Honig

Welche noch?

Thema Stockgewicht und Bienenflug, eine Faktorenanalyse in Verhaltensbiologie
Zielgruppe Hauptstudium
Zeitumfang 25 Stunden, verteilt auf ein Semester oder als Block
Kurzbeschreibung Das aktuelle Gesamtgewicht einer Honigbienenkolonie und seine Dynamik werden durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst. Welche maßgeblichen Faktoren kommen dabei in Betracht und wie hängen diese zusammen? Eine umfangreiche Datentabelle für den Monat August 2011 steht zur Bearbeitung eines angebotenen Detail-Fragenkataloges zur Verfügung.

BLOCK 2: Die Heizpeaks im Winter

Der Graph zeigt für die Zeit vom 19.Januar 2012 bis zum 17.Februar 2012 einige der Heizppeaks.
Der Graph zeigt für die Zeit vom 19.Januar 2012 bis zum 17.Februar 2012 einige der Heizpeaks

© Autoren: Prof. Jürgen Tautz, HOBOS-Team 2012

Ein Heizpeak ist ein signifikanter Spitzenwert, der beim Aufheizen der Wintertraube erreicht werden kann.

Eine übergeordnete Frage: Wozu dienen diese Heizpeaks?

Thema Die Heizpeaks im Winter
Zielgruppe Hauptstudium
Zeitumfang 25 Stunden, verteilt auf ein Semester oder als Block
Kurzbeschreibung Die HOBOS Aufzeichnungen des Winters 2011-2012 zeigen, dass die Bienen die Temperatur im Bienenstock immer wieder hochheizen. Dazu ergeben sich Fragen, deren im Kursblock gebotene Aufzählung Anregungen bieten soll. Die Liste der Fragen ist lange nicht erschöpft.

Aufgabenstellung

Melden Sie sich mit ihrem persönlichen Benutzeraccount hier an.
Nach erfolgreicher Anmeldung folgen Sie dem Link unten auf der Login Seite. Sie befinden such dann auf der Messwerteseite.
Wählen Sie über "Erweiterte Einstellungen" den Zeitraum 19.1.2012 bis 17.2.2012 und den Temperatursensor aus der Wabengasse 4. Sie erhalten dann als Einstieg einen Graphen zur Aufgabenstellung.

Wozu dienen diese Heizpeaks?

Dieses Phänomen gilt es in diesem Kursblock zu untersuchen.

Über Detailfragen lässt sich hierbei weiterkommen.

  • Wie häufig treten die Heizpeaks (HP) auf?
  • Zu welcher Tageszeit treten die HP auf?
  • Bei welcher Ausgangstemperatur im Bienenstock werden die HP produziert?`
  • Welche maximalen Temperaturwerte erreichen die HP?
  • Welchen Zeitverlauf (Aufheizen, Abkühlen) nehmen die HP?
  • Ist dieser Zeitverlauf immer gleich?
  • Gibt es einen Zusammenhang zur Gewichtsschwankung des Bienenstockes?
  • Gibt es einen Zusammenhang zur Luftfeuchte im Bienenstock?
  • Helfen die Wetterdaten aus der Umgebung des HOBOS-Volks zum Verständnis der Vorgänge?
  • Lassen sich anhand der Endoskop-Videoaufzeichnungen Unterschiede im Bienenverhalten im Vergleich HP-Periode gegenüber nicht-HP-Zeiten beobachten? (angeboten werden vom HOBOS-Team die Videozeitrafferaufnahmen im Zeitraum vom  26.1.2012-29.1.2012).

BLOCK 3: Die Reinigungsflüge

© Autoren: Prof. Jürgen Tautz, HOBOS-Team 2012

Thema Erste Ausflüge nach dem Winter (Reinigungsflüge)
Zielgruppe Hauptstudium
Zeitumfang 25 Stunden, verteilt auf ein Semester oder als Block
Kurzbeschreibung Im Laufe des Winters hat sich der Darm der Bienen mit Verdauungsresten vor allem aus dem aufgenommen Pollenkörner im Honig massiv gefüllt, die nun nach draußen entleerte werden müssen. Das erledigen die Bienen auf den sogenannten Reinigungsflügen. Die HOBOS Aufzeichnungen nach dem Winter 2011-2012 zeigen erstmals den genauen Verlauf der Flugaktivität eines Bienenvolkes bei den Reinigungsflügen.

Aufgabenstellung

Nach Ihrer einmaligen Anmeldung bei HOBOS und dem einloggen auf der Daten-Seite lässt sich der folgenden Aufgabenkomplex angehen:

Untersuchen die Flugaktivität der Honigbienen an den folgenden Tagen:

22.2., 25.2. und 29.2.2012, sowie 4.3., 6.3., 7.3. und 9.3.2012

  • Was fällt an der zeitlichen Dynamik der Ausflüge auf? (Tageszeit? Zeitdauer? Anzahl der Gipfel? Wie ähnlich ist das alles im Vergleich aller Flüge?)
  • Beschreiben Sie im Detail den zeitlichen Verlauf der Dynamik der Flugaktivität.
  • Untersuchen Sie, welche Faktoren außerhalb oder innerhalb des Nestes die Erstausflüge ausgelöst haben könnten.
  • Untersuchen Sie, wie diese Faktoren die Anzahl der Ausflüge (Höhe der Gipfel) beeinflussen?
  • Da es sich in erster Linie um Reinigungsflüge handelt, lässt sich aus dem Verlauf des Stockgewichtes ablesen, welche der Flugtage die stärksten Reinigungseffekte gehabt haben müssen.
  • Was fällt bei einem Vergleich von Aus- und Einflugaktivität auf?
  • Welche Flugtage haben den stärksten Bienenverlust (Bienen sterben außerhalb des Stockes)?
  • Warten Sie zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. April, Mai) einen regulären Sammelflugaktivitätstag ab und vergleichen die Flugaktivitätsprofile mit den hier vorgestellten Profilen. Was fällt auf? (Gesamtprofil? Dynamik der Aus- und Einflüge?)
  • Welche spannenden Aspekte kommen in noch in den Sinn?

 

==> Mit der Analyse dieser Daten betreten Sie wissenschaftliches Neuland!

BLOCK 4: Ökologie zur Vorlesung "Allgemeine Biologie für Mediziner"

© Autoren: Prof. Jürgen Tautz, HOBOS-Team 2012)

Thema HOBOS-Beobachtungen und Berechnungen zum Energiefluss im Bienenvolk
Zielgruppe Mediziner
Zeitumfang 150 Minuten
Kurzbeschreibung In diesem Block sollen Sie sich folgende Einsichten erarbeiten: Welche Zusammenhänge bestehen zwischen den meteorologischen Daten(Wetter) aus der Umgebung des HOBOS-Bienenvolkes, dem Flugbetrieb der Bienen, dem Gewichtsverlauf der gesamten Kolonie und der Temperatur im Stockinneren? Weiter sollen energetische Betrachtungen und Berechnungen durchgeführt werden.

Neueste Meldungen:

29.06.2016

Kolumne von Jürgen Tautz, Kurzes oder langes Leben – der BIEN beeinflusst dies entscheidend schon vor der Geburt der Honigbienen

Jede Biene beginnt ihr Leben als Embryo in einem Ei. Es schlüpft die Larve, die sich später verpuppt. Am Ende dieses...

18.06.2016

Bienenhirten: Gelungener Start im Kloster Maria Bildhausen

Das Kloster Maria Bildhausen ist eine ehemalige Zisterzienserabtei bei Münnerstadt in Bayern. Seit langem gibt es dort Wohn-...

Förderer, Sponsoren und Partner: