HOBOS HOneyBee Online Studies

Inhalt

Möglichkeiten ohne Anmeldung

Als erstes empfiehlt es sich, die Voreinstellungen zu wählen: Der Nutzer kann bezüglich der Temperatur

  • die erste Wabengasse,
  • zweite Wabengasse,
  • dritte Wabengasse des Honigbienenstocks (in °C) und / oder
  • die Ein- und / oder Ausflüge der Honigbienen (in Stück)

Wie hoch die Lufttemperatur (in °C) in der Umgebung des Honigbienenstocks ist, erfährt der HOBOS-Nutzer über die Messdaten der Wetterstation. Diese können auch unter den Einstellungen ausgewählt werden. Hat man sich für die persönliche Analyse entschieden, so kann man nun die Werte übernehmen und sich eine spezielle Grafik für weitere Untersuchungen erstellen lassen.

Der Zeitraum ist über die blauen Eckpunkte der Zeitachse, die sich unter der Grafik befindet, frei wähl- und eingrenzbar und reicht bis zum heutigen Tag. Der Nutzer kann einen Tag auswählen oder eine Stunde – alles ist möglich! Jetzt lassen sich zudem bestimmte Messwerte anzoomen, um eine exakte Erforschung zu ermöglichen. Jetzt können die Lufttemperaturwerte des Wetters in Verbindung zu den Ein- und Ausflügen der Bienen oder zur Temperatur in den Wabengassen des Stocks gesetzt werden. Viele Fragestellungen sind möglich!

Nutzen sie viel umfangreicheren Möglichkeiten durch die Registrierung

Möglichkeiten mit Anmeldung

Wer sich über Mein HOBOS anmeldet, hat zusätzlich die Möglichkeit, viele weitere Messwerte im Bienenstock und aus der Umgebung zu erhalten und vor allem zu erfahren, wie sie miteinander zusammenhängen.

Aus dem Bienenstock werden angeboten:

  • Temperaturwerte der Luft in elf Wabengassen (Grad Celsius)
  • Temperatur des Stocks an Vorder- und Rückseite (Grad Celsius)
  • Gesamtgewicht des Stockes (in Gramm)
  • Lufttemperatur (Grad Celsius)
  • Luftfeuchte (%)
  • Einflüge (Anzahl der Bienen pro Minute)
  • Ausflüge (Anzahl der Bienen pro Minute) 

 

 

 

 

 

Aus der Umgebung des HOBOS Volkes werden angeboten

  • Luftdruck (mbar)
  • Lufttemperatur (Grad Celsius)
  • Luftfeuchte (%)
  • Atmosphärisches elektrisches Feld (V/m)

 

 

Die Schwankungen des elektrischen Feldes erfolgen extrem rasch (wie bei einem Blitz), so dass ihre Stärke nur bei sehr hoher Zeitauflösung exakt   erfasst werden kann (es greift das sogenannte Nyquist-Shannon-Abtasttheorem). Diese Auflösung bietet HOBOS bei der primären Datenerfassung. Allerdings beeinflusst die Wahl der Zeitachse im HOBOS-Graphen die Höhe der dargestellten Pulse. Je gröber das Zeitraster, desto eher fallen die extrem schnellen Änderungen zwischen das Punkteraster und die Spitzen werden kleiner angezeigt, als sie in Wahrheit sind. Umfasst die Zeitachse lediglich einen Tag (24 Stunden), wird die Pulshöhe richtig abgebildet. Je gestauchter die Zeitachse wird, desto kleiner fallen die Pulshöhen fälschlicherweise aus.
Dieser Aspekt gilt entsprechend auch für andere Mess-Parameter. So bezieht sich der auf der Hochachse ablesbare Niederschlagswert je nach Dehnung oder Stauchung der Zeitachse auf ein unterschiedliches Zeitintervall (z.B. mm/12 min mm/30 min etc).

  • Niederschlag (mm/Zeitintervall)
  • Blattfeuchte (kOhm)

Die Blattfeuchte gibt den Zustand der Vegetation/Blätter in Bezug auf deren Oberflächenfeuchte wieder. Je nasser die Blattoberfläche, desto niedriger ist der mit dem Blattfeuchte-Sensor gemessenen elektrische Widerstand, je trockener die Blattoberfläche, desto höher fällt der gemessene Widerstand aus.

  • Windrichtung (Grad)
  • Norden: 0 und 360 Grad, Osten: 90 Grad, Süden: 180 Grad, Westen: 270 Grad
  • Windgeschwindigkeit (m/s)
  • Sonnenstrahlung (Watt/m2)

Die Sonnenstrahlung ist die gesamte Leistung der auf die Erde eintreffenden elektromagnetischen Energie, bezogen auf die Größe einer Fläche. Sie wird normalerweise in Watt pro Quadratmeter gemessen.

  • Bodenfeuchte, mehrere Sensoren an unterschiedlichen Orten (%)