HOBOS HOneyBee Online Studies

Inhalt

Fragen/Antworten - FAQs

 Wozu HOBOS?

Die Zukunft der Erde hängt nicht zuletzt ab von einem klugen und nachhaltigen Umgang des Menschen mit der Biosphäre. Dies erfordert Wissen und Einsicht in die hochkomplexen Lebensvorgänge, deren Vermittlung nicht früh genug einsetzen kann. HOBOS bietet über das Internet dafür einen Beitrag.

 Was ist HOBOS? (HOneyBee Online Studies)

HOBOS ist ein Internetportal, das als Lehr- und Forschungsinstrument einen tiefen Einblick in das Leben einer Honigbienenkolonie gewährt.

 Wer kann HOBOS nutzen?

Schulen sind die wichtigsten Zielgruppen für das HOBOS-Projekt, das aber auch von allen Menschen genutzt werden kann, die an Natur und Wissenschaft interessiert sind. 

 Welcher Schultyp kann HOBOS nutzen?

HOBOS ist für jeden Schultyp geeignet.

 Warum sind Honigbienen “Superstars” im naturwissenschaftlichen Unterricht?
  • Sie wecken rasch die Neugier eines jeden Menschen.
  • Ihre Biologie ist extrem reichhaltig, von einfachen Tatsachen bis zu hoch komplexen Phänomenen.
  • Sie besitzen eine Schüsselfunktion in terrestrischen Ökosystemen.
  • Sie sind unverzichtbar für die Nahrungsmittelproduktion der Menschheit.
  • Ihre Co-Evolution mit Blütenpflanzen ist ein Modell für Prinzipien der Evolution.
 Welche Art von Beobachtungen können mit HOBOS gemacht werden?
  • HOBOS bietet klassische Verhaltensbeobachtungen durch Webcams, entsprechend direkten Beobachtungen.
  • HOBOS bietet dem Nutzer ein breites Spektrum an Daten, abgeleitet aus dem Inneren des Bienenvolkes, von individuellen Bienen und aus der Umwelt des  Bienenstockes.
  • Die Onlinebeobachtungen können kontinuierlich ohne Unterbrechung durchgeführt werden.
  • Alle Verhaltensweisen und Daten können jederzeit offline abgerufen werden.
  • Daten und Beobachtungen können selektiert, gefiltert und gruppiert werden, je nach Fragestellung durch den Nutzer.
 Welche Kenntnisse zur Biologie der Honigbienen sind Voraussetzung zur Nutzung von HOBOS?

Keine.

 Welche technische Ausstattung benötigt der Nutzer von HOBOS?

Einen Computer mit Internet-Anschluss (je schneller, desto besser) und einen Webbrowser, der Java und Flash unterstützt.

 Wieviel Zeit lässt sich mit HOBOS zubringen?

So viel Zeit, wie man investieren möchte.

 Was ist, wenn der HOBOS-Nutzer bestimmte Ereignisse im Bienenvolk verpasst hat?

Alle Daten werden für mindestens zwölf Monate auch für später folgende Betrachtungen und Data-Mining gespeichert. Ein Videoarchiv, ebenfalls abrufbar für angemeldete Nutzer, bewahrt alle Livestreams zeitgerafft auf.

 Was bietet HOBOS noch an?

Das HOBOS-Team wird Vorschläge machen, welche Aspekte zur Biologie der Honigbiene beobachtet und studiert werden können und es wird Lernpakete aus Texten, Fotos, Videoclips und weiteren Medien als Hintergrundinformation zu Vorgängen und Ereignissen im Bienenvolk anbieten.

Neueste Meldungen:

29.06.2016

Kolumne von Jürgen Tautz, Kurzes oder langes Leben – der BIEN beeinflusst dies entscheidend schon vor der Geburt der Honigbienen

Jede Biene beginnt ihr Leben als Embryo in einem Ei. Es schlüpft die Larve, die sich später verpuppt. Am Ende dieses...

18.06.2016

Bienenhirten: Gelungener Start im Kloster Maria Bildhausen

Das Kloster Maria Bildhausen ist eine ehemalige Zisterzienserabtei bei Münnerstadt in Bayern. Seit langem gibt es dort Wohn-...

Förderer, Sponsoren und Partner: